FITNESSÜBUNG DES MONATS APRIL

In unruhigen Zeiten wie diesen können wir alle ein bisschen Stabilität gut gebrauchen. Wie wäre es also mit einem Training für eine stabile Körpermitte? Genau das erwartet euch bei der Fitnessübung des Monats April, die euch wie immer von der zertifizierten Bodyworkout-Trainerin Melanie Raab aus Lichtenfels vorgestellt wird.

Diesmal geht es bei der sogenannten Kniestand-Core-Rotation um eine Drehung des Oberkörpers in fließenden Bewegungen. Dabei werden nicht nur die Seitenlinie und der Schulterbereich, sondern auch die körperliche Mitte – also die Muskulatur zwischen Zwerchfell und Hüfte – gestärkt. Diese ist die Grundlage für eine gute Körperhaltung und sorgt bei vielen Alltagsbewegungen für Stabilität.

Die Vorteile der Kniestand-Core-Rotation

  • Die Muskeln der Körpermitte werden angesprochen und mit regelmäßiger Ausführung immer leistungsfähiger.
  • Eine starke Körpermitte trägt zu einer stabilen Körperhaltung bei und beugt sowohl Rückenschmerzen als auch Verletzungen vor.
  • Die Rotation hat positive Effekte auf die Beweglichkeit und Bewegungsfähigkeit des Körpers.
  • Auch der Schulterbereich, die Seitenlinie und der Beckenboden werden gekräftigt und profitieren von dieser Übung.

Die korrekte Ausführung

Zusätzlich zur Videoanleitung gibt es hier auch noch eine Audio-Anleitung von Melli mit weiteren Tipps zur korrekten Durchführung

Dein Trainingsplan für 28 Tage

Bei dieser Übung kommt es nicht auf Wiederholungen an. Stattdessen führst du sie achtsam und fließend für die Dauer der unten genannten Zeitintervalle durch. Stelle dir dafür am besten einen Timer über das Handy:

Tag 1 + 2:        20 Sek.

Tag 3 + 4:        25 Sek.

Tag 5 + 6:        30 Sek.

Tag 7 + 8:        35 Sek.

Tag 9 – 12:      40 Sek.

Tag 13 – 16:     45 Sek.

Tag 17 – 20 :    50 Sek.

Tag 21 – 24:     55 Sek.

Tag 26 + 27:     60 Sek.

Tag 28:             70 Sek.

Du willst mehr?

Eine Übung reicht dir nicht? Dann mach doch einfach bei der Stay-Strong-Challenge von Melli mit – Start ist der 6. April. Du kannst aber auch zu jedem beliebigen Zeitpunkt damit starten – weitere Infos erhältst du unter www.challenge-melli.de

Außerdem kannst du natürlich die April-Übung ganz easy mit der Januar-Übung, der Februar-Übungund der März-Übung kombinieren.

3 Kommentare
  1. Walter
    Walter sagte:

    Sehr gute Übung, gerade und genau das Richtige für mich.. DANKE! Leider ist der gesprochene Kurze Kommentar zur vorgeführten Übung bei mir von lauter Musik weitestgehend überlagert und und nur bedingt zur verstehen..

    Antworten
    • admin
      admin sagte:

      Lieber Walter, vielen Dank für dein Feedback, das freut uns sehr! Wir werden bei der Mai-Übung darauf achten, dass die Musik beim Video nicht zu laut ist, damit man die Erklärung dazu besser versteht 🙂

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.